UA-76313549-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ACHTUNG:  NEUE Öffnungszeiten der SSB-Geschäftsstelle ab 01.01.2015:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag = 08.30-12.00 Uhr

Donnerstag = 15.00 - 18.00 Uhr

 

Die Würfel sind gefallen - Das sind die Sieger beim Firmensport-Wettbewerb 2015 -

- DEM Fitnesswettbewerb in Oldenburg -

 

bis 10 Mitarbeiter  Pl.1  Hallenbad Wardenburg
 26203 Wardenburg
   Pl.1  TUI Reisebüro Delmenhorst  27749 Delmenhorst
   Pl.3
 B+W IT Datenservice GbR  26127 Oldenburg
bis 20 Mitarbeiter Pl. 1  Heiko Mönning Steuerberater  27777 Ganderkesee
  Pl. 2  Scantex GmbH, Wohnen mit Natur  26180 Rastede
  Pl.3  Bin Soft GmbH  26131 Oldenburg

bis 50 Mitarbeiter

 

 

Pl. 1

 

 

 Kreislandvolkverband 

 Steuerberatungsgesellschaft und

 Landwirtschaftliche Buchstelle

 26197 Großenkneten

 

 

  Pl. 2  Prull Druck GmbH  26121 Oldenburg
 

Pl. 3

 

 GovConnect GmbH, Geschäftsstelle 

 Oldenburg

 26123 Oldenburg

 

bis 100 Mitarbeiter Pl. 1  Bäckerei Schultze-Mühlenfeld  26215 Wiefelstede
 

Pl. 2

 

 Mutter-Vater-Kind-Klinik (MVKK) GmbH

& Co. KG

 26215 Wiefelstede

 

 

Pl. 3  Hospiz St.Peter  26121 Oldenburg
über 100 Mitarbeiter Pl. 1  Zweckverband KDO Oldenburg  26121 Oldenburg
  Pl. 2  Stadt Wildeshausen  27793 Wildeshausen
  Pl. 3  Volksbank Ganderkesee-Hude eG  27798 Hude

 

 

Projekt Integratives Sportabzeichen Mobil mit Fazit in "Mein Oldenburg" der NWZ

 Einfach mal Mein Oldenburg anklicken...

 

EHRENAMTSTAG - Verdiente Helfer des Sports gewürdigt

 

Zum ersten Mal wurde der Ehrenamtstag in Oldenburg durchgeführt. Besonders verdiente Ehrenamtliche aus dem Sportbereich wurden am Freitag den 18.September in einer Feierstunde für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Ohne deren Arbeit schmälern zu wollen: Wir wissen natürlich alle, dass es nicht nur 12 oder 50 oder 100 ehrenamtliche Helfer im Oldenburger Sport gibt, Daher sei auch allen anderen unser großer DANK ausgesprochen.

Ich persönlich möchte zudem ganz explizit darauf hinweisen, dass eigentlich auch die Ehe-/Lebenspartner und Kinder aller Ehrenamtlichen geehrt werden müssten, denn sie tragen durch die "Freigabe" ihrer besseren Hälften (nicht negativ gemeint!) und Verzicht auf gemeinsame Freizeit ebenfalls dazu bei, dass das Ehrenamt ausgefüllt werden kann zum Wohle vieler anderer Menschen dieser Stadt. Also auch Ihnen liebe Partner der Helfer: Herzlichen Dank für ihr Verständnis für das Engagement ihrer Lieben.

In diesem Zuge möchte ich mich den Worten des Festredners Reinhard Grindel anschließen, dass das Ehrenamt nicht nur Arbeit und dadurch manchmal Belastung ist. Es ist auch ein sehr wertvoller Schritt in das Selbstverständnis jedes Einzelnen und hilt bei seiner persönlichen Entfaltung. Mit der Wahrnehmung der Aufgabe wächst man in seiner Persönlichkeit und erhält neben viel Freude auch Kompetenz. Jeder einzelne holt für sich selbst mehr raus, als er reinsteckt. Erwiesenermaßen verlängert so das Ehrenamt durch positiven Stress auch unser Leben. Ich kann daher die Wahrnehmung / Übernahme eines Ehrenamtes nur empfehlen und lade jeden einzelnen von ganzem Herzen ein, für sich und die Gesellschaft Wertvolles zu leisten!

Aus dem Bereich Sportabzeichen und Vereinsleben wurden geehrt:  Anne Bartels, Arno Zech (beide TuS Eversten) sowie Siegfried Wilcke (SSB).

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Pressebericht der NWZ vom 19.09.2015)

 

Christiane Pelzer, Prüferin im BTB Oldenburg hat sich nun in Hannover zur  Prüferin für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen fortbilden lassen.

Der Stadtsportbund wünscht dir noch mehr Freude mit deiner neuen Zielgruppe, die dir aber so sicher auch schon vertraut ist. Jetzt darfst du auch dort selbst bestätigen.

Für dein Engagement und deinen Einsatz sagen wir herzlichen Dank und freuen uns auf noch mehr Kompetenz!

 

 

Trainerin des Vorbereitungslehrgangs "unter der Haube"

 

Christine (Tine) Overmeyer hat sich getraut !

Am 22.August gab sie ihrem Freund Christian das Ja-Wort und wird sich nun an den neuen Familiennamen Fuchs gewöhnen müssen.

Von unserer Seite aus wünschen wir dem frisch-vermählten Paar alles Gute und eine wunderbare Zeit über viele, viele Jahre hinweg. Möge euer Leben immer so süß sein wie diese Hochzeitstorte (die wir euch hiermit stellvertretend bildlich übergeben) ...

 

 

Integratives Sportabzeichen in Ofenerdiek gestartet - Asylbewerber herzlich aufgenommen

 

Das Integrative Sportabzeichen ist in Ofenerdiek gestartet. Herumgesprochen hat es sich vielleicht noch nicht so ganz, aber immerhin waren viele deutsche und zwei syrische asylsuchende Freizeitsportler und Sozialisationsgeneigte Menschen am Start.

Die Anlagen waren durch die Prüfer unter Leitung von Dietrich Thöle und Hermann Diercks hevorragend aufgebaut worden. Alle Stationen waren mit langjährig qualifizierten Prüfern besetzt. Und: Es sieht nicht schlecht aus für die Interessenten. Auch die beiden Syrer liegen derzeit auf Silber-Kurs. Jedoch muss an der Ausdauer noch trainiert werden. Die Prüfer und Helfer des SV Ofenerdiek und des Stadtsportbundes (SSB) arbeiten daran...

 

 

Radfahren bei Sonne und in großer Gruppe bringt Lust auf Bestleitungen

Sonntag, 2.August 2015, 09.30 und 10.00 Uhr in Hundsmühlen. Die Radfahrer sind unterwegs.
24 Sportler ließen sich ihre Ausdauer und Schnelligkeit für das Deutsche Sportabzeichen bescheinigen. Bei bestem Sonnenwetter kamen alle auf ihre Kosten. Zum Teil wurde in Gruppen Windschatten gefahren und neue Bestzeiten erbracht. Gegenseitig feuerte man sich an, in den Gruppen wurde abwechselnd die Führungsposition gewechselt um Kräfte zu sparen. 

Und auch Walking wurde in diesem Zeitrahmen wieder erfolgreich abgenommen.Ein Supersonntag. Weiter gehts am 6.September an gleicher Stelle.

 

 

 

 

 

Besonders positiv die Unterstützung durch die Familien heute. Da kommen doch ein paar Herren der Schöpfung mit, nur um ihre lieben sportbegeisterten Frauen zu betreuen. Zwischen Sprint und Ausdauer gab es schon mal eine Nackenmassage zur Lockerung und anschließend ein Kaltgetränk. DAS sind Kavaliere alter Schule. 

K l a s s e !     M E H R   D A V O N   B I T T E !

 

Integratives Sportabzeichen startet in Bloherfelde

 Das Sportabzeichen für und mit Menschen mit Migrationshintergrund startet am 5.Juli um 10.00 Uhr in der Kennedystraße in Bloherfelde. Auf der Anlage des TuS Bloherfelde sind Menschen aller Länder eingeladen, gemeinsam für das Sportabzeichen zu trainieren und dabei andere Menschen und Länder näher kennen zu lernen. Prüfer für das Sportabzeichen des TuS Bloherfelde, des TuS Eversten sowie des Stadtsportbundes stellen euch / Ihnen die Disziplinen vor und zeigen euch, wie ihr das Beste aus euch raus holt. Dabei soll der Spaß und die Völkerverständigung an erster Stelle stehen.

 

Nach dem Training ist vor dem Training:

Elf Interessierte nahmen an dem ersten Tag auf der Anlage in Bloherfelde teil. Durch interessante Gespräche und fachkundige Trainer konnten bereits am ersten tag "nie für möglich gehaltene Leistungen" erreicht werden.

Wir laden euch alle ganz herzlich ein, an den nächsten Terminen teilzunehmen und einfach zu zeigen wer ihr seid und wie gut ihr seit. Die Gemeinschaft auf dem Sportplatz ist einfach einmalig. Jeder hat seine Stärken woanders.

IHR SEID GUT! Wir machen euch noch besser.

Oder wie es heißt: Die Leistung steckt schon von geburt an in euch drin. Wir holen sie nur raus und notieren sie!

Hier die ersten Eindrücke von ersten Erfolgen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulsportabzeichenwettbewerb ehrt zum fünften Mal die Sieger

 Am Montag den 29.Juni war es soweit: Die drei erfolgreichsten Schulklassen beim Sportabzeichenwettbewerb 2014/2015 waren von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und dem Stadtsportbund (SSB) Oldenburg eingeladen worden, um die Sieger zu ehren und Siegprämien auszuschütten. Die Prämien stammen aus einer Spende der LzO aus der seit Januar 2008 bestehenden Partnerschaft zwischen der Sparkassen-Finanzgruppe und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Diese Partnerschaft erklärt die Sparkassen zum „Offiziellen Förderer des Breitensports“. Im Rahmen dieser sportlichen Kooperation möchte die Landessparkasse zu Oldenburg den olympischen Gedanken auch weiterhin in ihre heimische Region tragen. „Sport fördern bedeutet Standorte lebenswert machen und den Zusammenhalt in der Gesellschaft dauerhaft stärken“, so Christian Köhler und Jörg Tönnießen, Regionaldirektor Privatkunden bzw. Regionaldirektor Firmenkunden der LzO Oldenburg. Ziel dieser Förderung ist es, dass künftig noch mehr Sportbegeisterte zur Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen gewonnen werden können. Der Stadtsportbund Oldenburg freut sich sehr über diese Ziele und das Geld, das zu 100 Prozent den jungen Schülerinnen und Schülern zu Gute kommt. Welche Bedeutung Sport hat stellte Frank Vehren den Siegerklassen vor. Als Ausgleich zu langem Sitzen und wenig Bewegung stellt Sport Prävention in Reinkultur da. Weniger Übergewicht und Herz-/Kreislaufprobleme, dafür beweglichere Gelenke, belastbarere Muskeln und mehr Kraft und Ausdauer sorgen für deutlich mehr Wohlbefinden und weniger Krankheiten. Spaß, Freude und Gesunderhaltung sind drei wichtige Punkte und der Sinn des Sports.
Gerhard Fiand, Vorstandsvorsitzender der LzO und selbst langjähriger Sportabzeichenabsolvent, sowie Frank Vehren (Beauftragter für Sportabzeichen im SSB) überreichten im Beisein der erfolgreichen Lehrer die großen Gewinnerschecks an die Klassen. "Die Lehrer nehmen immer wieder viel Arbeit auf sich, um ihre Klassen zu solchen sportlichen Zusatzangeboten zu motivieren und die Prüfungen zu organisieren" stellte Doris Hedemann, Fachdienstleiterin des Sportbüros der Stadt Oldenburg fest und fand ebenfalls viele anerkennende Worte für dieses Zusatzengagement.
Die erfolgreichste Klasse des ablaufenden Schuljahres war die Klasse 6a der Liebfrauenschule, die sich riesig über den „nie erwarteten Sieg und Gewinn von 500 Euro“ freute. Zweiter Sieger wurde die Klasse 4c der Grundschule Dietrichsfeld mit einer Siegprämie von 300 Euro. Immerhin noch 200 Euro für die Klassenkasse gab es für die Klasse 3c der Grundschule Dietrichsfeld.
Die Entscheidung fiel auch in diesem Jahr wieder sehr knapp aus. Erneut hatten alle siegreichen Klassen eine sehr hohe und überzeugende Anzahl an abgelegten Sportabzeichen, so dass erneut die Zahl der meisten goldenen und silbernen Abzeichen die Reihenfolge ausmachte.

Festzuhalten bleibt: Egal wer den 1.Platz erreicht hat, oder den 2.Platz. Gewonnen haben alle 25 Klassen. Und zwar an Spaß an der Bewegung, an gemeinsamen Erfolgen und das gemeinsame Stress abbauen durch Sport.

Zum Schluss konnten die Verantwortlichen von LzO und SSB verkünden, dass die gleiche Summe bereits für das nächste Jahr zur Verfügung steht. Es wird also nach den Sommerferien zur sechsten Auflage des Schulsportabzeichenwettbewerbs für die Klassen 3 bis 8 kommen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Radfahrer sind seit heute unterwegs

Von Juni bis Oktober findet am ersten Sonntag im Monat das Radfahren für die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen statt. Am 7.Juni waren wieder einige der radfahrenden Oldenburger nach Hundsmühlen gekommen und haben sich Schweiß treibend die oftmals goldenen Medaillen verdient.

Bei herrlichstem Wetter, Sonnenschein, warme Temperaturen und vor allem nahezu Windstille haben die ersten zehn Sportler hervorragende Zeiten abgeliefert, die den nachmittäglichen Kuchengenuss schon vorab rechtfertigen.

Die Prüferinnen Hildegard Hundt sowie Heike Gutzeit hatten erneut alles im Griff und freuen sich auf die nächste Tour am 5.Juli an gleicher Stelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winterwurf am 06.März fällt aus !

Es hatte sich in den letzten Tagen im Februar und März bereits abgezeichnet und die Entscheidung der Stadt ist gefallen. Neben der durch das Grünflächenamt gesperrten Dobbenwiese hat das Sportamt auch alle Rasenplätze aufgrund der sehr nassen Witterung mit sofortiger Wirkung (06.März bis einschließlich das Wochenende 7./8.März) gesperrt (wurde auch am heutigen Tag in der NWZ veröffentlicht).

Daher musste der Winterwurf am Freitag den 06.März auf dem Platz beim BTB  leider ausfallen !!!

Die Entscheidung darüber, wann die Plätze wieder freigegeben werden steht noch aus.

 

 

 

- fin -